September 2018


Büro G O A

G O A - Gerber Odermatt Architekten ETH / SIA






Seit 2013 existiert das von Roger Gerber und Severin Odermatt gegründete Architekturbüro G O A - Gerber Odermatt Architekten. Die gemeinsame Studienzeit an der ETH Zürich und eine daraus entstandene, langjährige Freundschaft bilden das Fundament der Zusammenarbeit und prägen die inhaltliche Arbeit bis heute.

Philosophie und Arbeitsweise

Unser Hauptaugenmerk richtet sich auf die Architektur als räumlich, sinnliches Phänomen und den Einfluss, welche die Architektur in ihrer Gestalt und Organisation auf das Zusammenleben und die Gesellschaft hat. Wir freuen uns über Werke mit einer starken Identität und streben daher auch selbst solche an. Unter starker Identität verstehen wir dabei nicht primär eine opulente Formensprache, oder dass sich ein Bauwerk gegenüber seinem Umfeld besonders hervorhebt. Sie fundiert auf einer inhaltlichen Basis und kommt erst dann räumlich zum Ausdruck. Gelungene Bauwerke setzen unserer Meinung nach einen Akzent welcher über die reine Zweckerfüllung einer Bauaufgabe hinausgeht. Es geht um eine Aufmerksamkeit der Architektur gegenüber ihrem Kontext, den Nutzern oder dem gesellschaftlichen Hintergrund einer Bauaufgabe. Gelingt es einen solchen Mehrwert zu realisieren, gewinnt ein Bau an Ausstrahlung, erfährt Beachtung und wird geschätzt. Es entsteht Identität, das Gebaute wird zum festen Bestandteil eines Ortes und damit nachhaltig. Bauwerke sind für uns dann besonders nachhaltig, wenn sie sich die Menschen über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte immer wieder neu aneignen können und wollen. Dabei scheint jede Generation ihren eigenen Ausdruck für sich einzufordern, was Lebendigkeit und Wandel garantiert und so suchen auch wir stets nach neuen Ausdrucksformen, wobei die Auseinandersetzung mit historischen und zeitgenössischen Werken einen hohen Stellenwert einnimmt.

Am Beginn unserer Entwurfsprozesse steht oft Intuition. Durch den ersten Kontakt mit dem Bauplatz und durch die ersten Überlegungen zu einer Aufgabenstellung entsteht in Gedanken spontan eine Skizze. In den weiteren Schritten überprüfen wir das tatsächliche Potential des Einfalls, und verleihen ihm eine konkretere Form. Die initiale Idee muss stark genug sein, um auch unter Einbezug aller projektspezifischen Anforderungen, diverser Verfeinerungen und eingehenden Diskussionen bestehen zu können. Im Idealfall unterliegt der erste Einfall im Arbeitsprozess so einem stetigen Wandel und das Projekt wird dem Ort und seiner Aufgabe immer gerechter.




Roger Gerber

> gerber @ goa-architekten.ch



Roger Gerber studierte Architektur an der ETH Zürich und schloss sein Studium Ende 2007 ab. Danach arbeitete er in Chur bei Peter Zumthor und Conradin Clavuot als Architekt. Ende 2010 gewann er den Projektwettbewerb für das neue Forsthaus Chopfholz in Rüschlikon, worauf er sich 2011 selbstständig machte und für die Gemeinde Rüschlikon in den folgenden zwei Jahren das Forsthaus plante und realisierte. Seit Januar 2013 führt er gemeinsam mit Severin Odermatt das Büro G O A in Zürich.

Severin Odermatt

> odermatt @ goa-architekten.ch



Severin Odermatt, geboren in Steinhausen ZG, studierte Architektur an der ETH Zürich, wo er 2007 sein Studium abschloss. Nach einer vierjährigen Mitarbeit im Architekturbüro Herzog & de Meuron Architekten in Basel folgte eine Phase als selbständiger Architekt mit Wettbewerbs- und Studienprojekten und der Beteiligung an Unterrichts- und Forschungsprojekten an der Professur von Prof. Marc Angélil am Institut für Städtebau der ETH Zürich. Seit Januar 2013 führt er gemeinsam mit Roger Gerber das Büro G O A in Zürich.


2013 - heute
G O A - Gerber Odermatt Architekten


2010 - 2013
Selbstständig tätig unter ROGERBER, Zürich

Planung und Realisation neues Forsthaus Chopfholz in Rüschlikon ZH


2008 - 2010
Mitarbeit als Architekt im Büro von Conradin Clavuot, Chur GR

Dachstockausbau und Fassadenrenovation, Chur
MFH Casa dado, Flims
Café Merz, Chur
Merz Bäckerei - Verkaufstelle Bahnhof Chur
Alterswohnungen und Dorfplatz, Tamins
Wettbewerb; Erweiterung Hotel Kulm, St.Moritz



2008
Architekt im Büro von Peter Zumthor, Haldenstein GR


2007
Diplom als Architekt an der ETH Zürich


2001 - 2007
Architekturstudium ETH Zürich












2013 - heute
G O A - Gerber Odermatt Architekten


2011 - 2013
Assistenz - Prof. Marc Angélil, ETH Zürich

Diplombetreuung Masterthesis - Neues Stadtquartier für Innovationen
Nationales Forschungsprogramm NFP65 – Neue urbane Qualität



2007 - 2011
Architekt im Büro Herzog & de Meuron, Basel

Museum der Kulturen, Basel
Erweiterung Museum Unterlinden, Colmar
KMOMA - Museum for Modern Art, Kolkata
Studienauftrag Toggenburger Bergbahnen



2007
Diplom als Architekt an der ETH Zürich


2006
Praktikum bei Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich


2005 - 2006
Praktikum im Büro Herzog & de Meuron, Basel


2001 - 2007
Architekturstudium ETH Zürich